Menachem und Fred Wanderweg

Eine besondere Erinnerung an das Leben und Schicksal der Familie Mayer ist der 2012 eröffnete Menachem & Fred – Wanderweg. Dieser führt auf rund acht Kilometern von Hoffenheim über Zuzenhäuser und Eschelbronner Gemarkung nach Neidenstein und ist Fred und Menachem gewidmet. 

Den Menachem & Fred – Wanderweg sind beide in ihrer Kindheit regelmäßig mit ihren Eltern gegangen, als sie ihre Verwandtschaft in Neidenstein besuchten. Sowohl Fred als auch Menachem sind diese Wanderungen in bleibender Erinnerung geblieben und noch viele Jahre später erinnerten sie sich an Details, wie z.B. an die Stimmen der Vögel im Wald, die Vieherden auf den Wiesen oder die auf der Wegtrecke verzehrte Brezel.

Drei Tafeln, am Anfang, in der Mitte und am Ende der Wanderstrecke, informieren den Nutzer über das Leben von Fred und Menachem, die jüdische Geschichte von Hoffenheim und Neidenstein sowie über regionale Besonderheiten der an der Wegstrecke liegenden Orte.

Der Wanderweg ist darüberhinaus mit Geocaching-Stationen ausgestattet, die den Nutzer ebenfalls über die Lebensgeschichte von Fred und Menachem, die jüdische Geschichte und Besonderheiten der Umgebung informiert.

Der Impuls des Wanderweges ging von Werner Diefenbacher aus Neidenstein aus. Bei der Umsetzung waren neben Anpfiff-ins-Leben e.V. und den Heimatvereinen aus Hoffenheim und Neidenstein, der Verein Jüdisches Leben Kraichgau e.V., der Odenwaldclub e.V., die Agentur für Jüdische Kulturvermittlung Altenburg&Graf und das Erlebniszentrum Mühle Kolb beteiligt.

Die Jugendspieler der damaligen U14, U15 und U16 der TSG 1899 Hoffenheim führten mit ihren Trainern und Betreuern von Anpfiff-ins-Leben e.V. die umfangreichen Markierungsarbeiten der Wanderstrecke sowie die Ausstattung des Wanderweges mit Geocaching durch.

Die Jugendspieler wurden zuvor in Workshops von Manja Altenburg, Dr. Esther Graf, Michael Heitz und Michael Winter über das ehemalige jüdische Leben in Deutschland und der Region Kraichgau im Besonderen informiert und erarbeiteten gemeinsam mit ihnen die Inhalte der Geocaching-Stationen. 

Die offizielle Einweihung des Wanderweges erfolgte am 12. Juli 2012 unter Beisein von Fred und Menachem sowie den beteiligten Jugendspielern der TSG 1899 Hoffenheim und stieß auf großes öffentliches Interesse. Im Fernsehen (SWR) sowie der regionalen und überregionalen Presse wurde umfangreich über dieses besondere Ereignis berichtet.

Projektergebnisse

Hier steht eine Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Gedenktafeln

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Presse

Hier steht eine Überschrift

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Presseberichte