Film

1700 Jahre Jüdisches Leben im Kraichgau und der Metropolregion Rhein-Neckar

Der Film 1700 Jahre jüdisches Leben im Kraichgau und der Metropolregion Rhein-Neckar, erinnert an die Geschichte und Gegenwart des jüdischen Lebens im Kraichgau, Baden Württemberg. Ebenso wird die Erinnerungsarbeit an das jüdische Leben der Region in dieser Dokumentation aufgezeigt. Dieser Film wurde produziert von Centropa Deutschland, mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ).

 

Zachor – Erinnere dich

Ihr Leben begann als Heinz und Manfred Mayer: sie wuchsen in Hoffenheim, unweit von Heidelberg, auf. Mit dem aufkommenden Nationalsozialismus nahm ihr Schicksal eine dramatische Wende. Nach dem Ende des 2. Weltkriegs emigrierte Heinz nach Israel, wo er sich den neuen Namen Menachem gab; Manfred wurde Fred, als er in die USA emigrierte.

Diese Geschichte erzählt von ihrem Überleben im Zweiten Weltkrieg und vom Schicksal ihrer Eltern – und davon, wie Menachem und Fred sich entschieden, Hoffenheim wieder zu besuchen.

„Zahor – Erinnere dich“ wird vom israelischen Nationalspieler und Fußballprofi der TSG Hoffenheim, Ilay Elmkies, erzählt. Er liegt in deutscher, englischer und hebräischer Version vor.

Der 2018 von Centropa in Zusammenarbeit mit der TSG Akademie produzierte Film, ist seit seiner Premiere bereits an Dutzenden Schulen in Deutschland, Israel und Osteuropa erfolgreich im Unterricht eingesetzt worden. Indem ein junger jüdischer Fußballspieler Erzähler dieses Films ist, erreicht der Film auch Jugendliche und Fußballfans und vermittelt ihnen auf anschauliche Art lokale jüdische Kultur und Geschichte.